Glamour, Preise, Currywurst

London, Taiwan, Selm-Bork … Beleg für Anspruch, Designkompetenz und unkonventionelle Denkweise ist unter anderem die erfolgreiche Teilnahme an international wichtigen Designwettbewerben.

Die Liga der wahrhaft außergewöhnlichen Gentlemen

Gewinner, »Red Dot«

Als Ausdruck von Dank und Wertschätzung für den Gestalter und Typographen Prof. Kurt Weidemann († 2011) entstand dieses Plakat.

Kategorie: Plakate
Konzeption & Layout: Johannes Loer
Illustration: Mathias Kronenberger

rdda_win11_rgb

Akte 73 – Neuinterpretation des Struwwelpeter

Gewinner, »Red Dot: Best of the Best«
und Nominierung, »Red Dot: Junior Prize«

Neun Akten mit Beweismitteln, Tatortfotos und über 300 Seiten Formulare, Protokolle und Notizen machen den Struwwelpeter zum Kriminalfall.

Kategorie: Editorial
Design: Johannes Loer

rdda_bob10

Mit dem Red Dot Design Award kreierte das Design Zentrum Nordrhein Westfalen einen der international renommiertesten Wettbewerbe.
In den beiden Bereichen »Communication Design« und »Product Design« konnte er im Jahr 2017 erneut über 13.000 Anmeldungen aus mehr als 50 Nationen verzeichnen.
Damit ist der Wettbewerb (…) einer der größten Designwettbewerbe weltweit.
Seine Auszeichnung, der »Red Dot«, hat sich international als eines der begehrtesten Qualitätssiegel für hervorragendes Design etabliert.

außerdem:

2018 – Gewinner, German Brand Award (als Designer und »Markenmacher« für heat 11 – im Portfolio ansehen)

2012 – Nominiert, 100 beste Plakate (Finalrunde) mit »Die Liga der wahrhaft außergewöhnlichen Gentlemen« (Plakat)

2010 – »in Konzept und Ausführung beeindruckender Beitrag« zum Lucky Strike Junior Design Award, Raymond Loewy Foundation

2008 – Nominiert, iF concept award (Finalrunde) mit »Katharsis« (Buchprojekt)